Großübung im Sägewerk

 

Im Rahmen der Aktionswoche 2021 fand dieses Jahr in Schiltberg eine Großübung statt.

Alarmiert wurde zu einem angenommenen Brand in einem Sägewerk. Während die Feuerwehr Weilach und die Besatzung des Schiltberg 42/1 unter schwerem Atemschutz nach fünf vermissten Personen suchten, errichtete die Besatzung des Schiltberg 44/1, die Feuerwehren Rapperzell und Allenberg, sowie die Besatzung der Aichacher Drehleiter und des Löschfahrzeugs eine Riegelstellung um angrenzende Hallen, sowie das Wohnhaus zu schützen. Die Feuerwehr Ruppertszell trumpfte mit ihrer Geländegängigkeit und startete einen Löschangriff über eine gegenüberliegende Wiese an der Weilach. Weitere Kräfte der Feuerwehr Weilach übernahmen die Patientenversorgung.

Am Ende der Übung gab es eine kleine Ertüchtigung und lobende Worte von Kreisbrandinspektor Otto Heizer, Bürgermeister Fabian Streit und Werksinhaber Ziegenaus.

„Wir denken, nach dieser heutigen Übung hat jeder einzelne was für sich lernen können und so soll es auch sein“ so die Übungsleitung.  

Insgesamt beteiligten sich rund 75 Feuerwehrfrauen und –männer an der Übung.

Unser Dank gilt hierbei allen Beteiligten und besonders Anton Ziegenaus dafür, dass er uns sein Sägewerk zur Übung zur Verfügung gestellt hat.

Außerdem gilt auch ein großes Dankeschön an unseren Fotograf Olaf Köntopf.

Bericht: S.Schmid, Fotos: Olaf Köntopf

 

 

 

Mittwoch, 27. Oktober 2021