zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 812 mal gelesen
Einsatz 8 von 16 Einsätzen im Jahr 2023
Einsatzart: Hilfeleistung
Kurzbericht: Sturmschäden im Gemeindegebiet - Eine ereignisreiche Nacht liegt hinter uns
Einsatzort: Gemeindegebiet
Alarmierung Feuerwehr Schiltberg : Alarmierung per Telefon

am 12.07.2023 um 00:30 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
HLF 10 HLF 10

Einsatzbericht:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden die Kräfte der Feuerwehr Schiltberg zu mehreren Unwetterschäden im Gemeindegebiet alarmiert. Jedoch stellte sich die Alarmierung als schwierig dar.

Aufgrund einer beschädigten Stromleitung fiel in Teilen Schiltbergs, Rapperzell und Ruppertszell der Strom aus, weshalb keine der Sirenen funktionsfähig war. Glücklicherweise konnten noch wenige Kräfte mittels Alarmapp und Whatsappnachrichten erreicht werden, bevor auch diese Netze vollständig zusammenbrachen. Außerdem sind vereinzelt Kräfte mit akku-betriebenen Funkweckern für genau solche Fälle ausgestattet.

Nachdem wie bereits oft für den Ernstfall geübt, das Hallentor mittels Notentriegelung geöffnet wurde, machte sich eine Besatzung aus fünf Kräften auf zur ersten Einsatzstelle, bei der ein ca. 30 cm dicker Ast die Verbindungsstraße zwischen Rapperzell und Kühbach versperrte. Zudem erkundete gleichzeitig ein Trupp das Gemeindegebiet nach weiteren Gefahrenstellen.

Um weitere Kräfte aktivieren zu können, wurde zeitweise das Martinshorn eingesetzt.

Hiermit möchten wir uns für das Verständnis bedanken. In der Regel wägen die Fahrer der Einsatzfahrzeuge durchaus ab, ob und zu welcher Uhrzeit das Horn wirklich nötig ist.

Insgesamt arbeiteten sechs Kräfte der Schiltberger Wehr zusammen mit drei Kräften der Ruppertszeller Wehr über sechs Einsatzstellen ab. Dabei handelte es sich ausschließlich um umgestürzte Bäume, teilweise mit beschädigten Telefonleitungen. Glücklicherweise war kurz nach Einrücken der Kräfte gegen 04:00 Uhr der Strom wieder nutzbar und eine vollumfängliche Alarmierung wieder möglich.

Schiltberger Kräfte im Einsatz: 7

Dauer:  4 Stunden

Bericht: S.Schmid

 

Montag, 15. April 2024