02.02.2020 Zimmerbrand

„Zimmerbrand mit eingeschlossener Person“. So lautete das Meldebild unserer letzten Einsatzübung am vergangenen Freitag. Erfreulicherweise wurde uns ein Abrisshaus zum Üben zur Verfügung gestellt. Das nutzten wir aus und nebelten das Obergeschoss ordentlich ein.

Bei Eintreffen der Einsatzfahrzeuge machte sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz direkt auf zur Personensuche und Brandbekämpfung. Zudem wurde der Trupp mit Löschwasser aus dem Fahrzeugtank versorgt und eine Zuleitung vom Hydrant zum Fahrzeug aufgebaut. Um das Unfallrisiko zu minimieren wurde die Übungseinsatzstelle gegen fließenden Verkehr abgesichert und der Arbeitsbereich mittels des am Fahrzeug verbauten Lichtmasts ausgeleuchtet. Um die Personensuche im Verlauf zu erleichtern, wurde außerdem das gesamte Gebäude mittels Überdrucklüfter entraucht.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal herzlich für die tolle, aber leider sehr seltene Möglichkeit bedanken, in einem Abrisshaus zu üben.

 Bericht: S.Schmid

Mittwoch, 26. Februar 2020