Arbeitsdienst

Am 20.06.2015 wurde bei der Feuerwehr Schiltberg der halbjährliche Arbeitsdienst abgehalten. Dort wurden Schläuche gerollt, die Einsatzfahrzeuge gereinigt,  Ausrüstung überprüft und gewartet und der Müll entsorgt.

Nach der vier stündigen Aktion wurde zuletzt noch geprüft ob die vorhandenen Rollbratensemmeln schmecken. :-)

 

Monatsübung

Letzten Freitag fand um 19:30 Uhr wieder die regelmäßige Monatsübung der Feuerwehr Schiltberg statt.

Hierfür wurden vom Kommandanten Schmid Stefan und Helfern bereits im Vorfeld zwei Einsatzszenarien vorbereitet.

Ohne eine Vorahnung wurden die Schiltberger Kräfte zu zwei Übungseinsätzen gerufen.

Beim ersten Einsatz handelte es sich um einen Baustellenunfall, bei dem ein Arbeiter unter einem Bagger eingeklemmt war. Der verunfallte wurde von zwei Sanitätern versorgt, bis der Notarzt eintraf, der auch weiterhin unterstützt wurde. Zusätzlich wurde der Bagger sicher unterbaut und mittels hydraulischer Winde angehoben. Dadurch war die Person nach kurzer Zeit befreit. Nach einem kurzem Feedback durch den Gruppenführer wurden die Kameraden auch schon zum nächsten Einsatz gerufen.

Ein Landeplatz für einen Rettungshubschrauber musste so schnell wie möglich für eine Nachtlandung vorbereitet werden.  Obwohl die Kräfte keine Vorahnung hatten meisterten sie diese Aufgabe sogar weit unter dem gestellten Zeitlimit von 6 Minuten.

Um den Abend angemessen abzurunden wurde nach dem Einrücken bei Monenschein und Rockmusik ordentlich Brotzeit gemacht.

 

Atemschutzübung im Kirchtrum

Atemschutzübung im Schiltberger Kirchturm am 30.04.2015

 

Am letzten Donnerstag werden sich einige Schiltberger Bürger gewundert haben, was denn die Schiltberger Kirchenglocken alles zusammen leuten.

Dabei handelt es sich jedoch um keinen technischen Defekt und keine falsch tickende Kirchenuhr.

Es waren die Atemschutzflaschen, der schiltberger Atemschutzträger, die aus versehen an die Glocken stießen. Es fand eine Belastungsübung der Feuerwehr Schiltberg im Kirchturm statt.

Dabei wurden die Fittness der Träger und das Bewegen in sehr engen Räumen und Treppen geübt. Außerdem war es sehr interessant für die Feuerwehrmänner und -frauen den Kirchturm einmal von innen besichtigen zu dürfen.

Neun Kameraden und zwei junge Praktikanten nahmen an der 2-stündigen Übung teil. :-)

Außerdem wurde nach der Übung dem schiltberger Pfarrer offiziell der Kirchenschlüssel zurück gegeben, der sich auch nicht vor einem kurzem Fotoshooting scheuhte.

 

 

 

Reservelöschfahrzeug

MTW und Gemeindehänger zweckentfremdet 

Leider ist das Löschfahrzeug des Feuerwehr Schiltberg wegen eines technischen Defekts für mehrere Wochen außer Dienst. Das heißt, die Feuerwehr Schiltberg wird für diesen Zeitraum nur zu Einsätzen in der eigenen Ortschaft alarmiert. In diesem Fall und für die überörtliche Hilfe wird ein zusätzliches Fahrzeug hinzu alarmiert, welches jedoch längere Anfahrtszeiten aufweist.  

Um aber für die Schiltberger Bürger stets die schnellstmögliche Hilfe gewährleisten zu können, entschloss die Feuerwehr zusammen mit der Gemeinde, für diesen Zeitraum eine alternative Notlösung zu schaffen.

Deshalb wurde der Manschaftstransportwagen zusammen mit dem Gemeindeanhänger mit den wichtigsten Gerätschaften des Löschfahrzeugs beladen und steht nun als „Reservelöschfahrzeug“ in der Fahrzeughalle.

Wir hoffen natürlich, dass die Gerätschaft für diesen Zeitraum nicht benötigt wird. Aber falls doch, sind wir so gut als möglich dafür gerüstet.

Seit dem 30. April ist das Löschfahrzeug wieder im Dienst.

 

 
 

Jaudus der Jugendfeuerwehr

 

Auch heuer stellte die Jugendfeuerwehr Schiltberg unter der Leitung von Jugendwart Julian Pollanka  ein schönes Jaudusfeuer auf die Beine.

Fleißig fuhren die rund 10 Helfer Hänger für Hänger voll beladen mit Holz zur Bauschuttdeponie. Für Verpflegung wurde gesorgt und eine rund 60 Meter Lange Schlauchleitung wurde für Sicherheit der Zuschauer aufgebaut. Dabei ließen sich die jungen Helfer auch nicht von stundenlangen Regenfällen abhalten.

Am Abend war dann das Wetter zum Glück auf der Seite der Schiltberger. Rund 40 Besucher kamen und konnten unter trockenem Himmel den Schiltberger Jaudus betrachten.

 
 
Montag, 21. Oktober 2019